Belastungsspezifische Altersveränderungen

Nach dem 30. Lebensjahr gehen viele biologische Lebensfunktionen zurück, die die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit beeinflussen.

  • Die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems nimmt ca. 1% pro Jahr ab.
  • Die Kraft reduziert sich je nach Qualität und Quantität des Aktivitätsniveaus.
  • Die Beweglichkeit nimmt bei Männern stärker als bei Frauen ab.
  • Die Koordinationsfähigkeit und vor allem die Schnelligkeit reduzieren sich.
  • Die Steuerungs,-und Regulationsvorgänge zeigen Veränderungen.
  • Die Regulationsmechanismen des H-K-S und der Atmung erlahmen
  • die Adaptionsmechanismen verlangsamen sich und die Regenerationsfähigkeit ist reduziert

Diese globale Tendenz kann durch spezifische Reizsetzung in vielen Bereichen kompensiert oder zumindest verlangsamt werden.